KATHARINA HANDLOS

fact / Rechtshänderin

Ausbildung /

2016 – 2017
Meisterschule für Kommunikationsdesign (Graphische HBLA Wien)

2014 – 2016
Kolleg für Grafik- und Kommunikationsdesign (Graphische HBLA Wien)

2012 – 2014
Studium der Raumplanung und Raumordnung (Technische Universität Wien)

Mein Hauptaugenmerk liegt in den Bereichen Editorial Design und Webdesign. Auch in der Originaldruckgrafik kann ich vor allem meine Liebe zum Detail vertiefen. In den letzten 3 Ausbildungsjahren an der Graphischen konnte ich jedoch in die verschiedensten Bereiche Einblicke erhaschen, die sich allesamt positiv auf mich ausgewirkt haben. Ich finde es faszinierend ein Projekt von den ersten Konzeptionsüberlegungen bis hin zum fertigen Design-Produkt zu entwickeln und fertigzustellen.

Mein Hauptaugenmerk liegt in den Bereichen Editorial Design und Webdesign. Auch in der Originaldruckgrafik kann ich vor allem meine Liebe zum Detail vertiefen. In den letzten 3 Ausbildungsjahren an der Graphischen konnte ich jedoch in die verschiedensten Bereiche Einblicke erhaschen, die sich allesamt positiv auf mich ausgewirkt haben. Ich finde es faszinierend ein Projekt von den ersten Konzeptionsüberlegungen bis hin zum fertigen Design-Produkt zu entwickeln und fertigzustellen.

Mein Hauptaugenmerk liegt in den Bereichen Editorial Design und Webdesign. Auch in der Originaldruckgrafik kann ich vor allem meine Liebe zum Detail vertiefen. In den letzten 3 Ausbildungsjahren an der Graphischen konnte ich jedoch in die verschiedensten Bereiche Einblicke erhaschen, die sich allesamt positiv auf mich ausgewirkt haben. Ich finde es faszinierend ein Projekt von den ersten Konzeptionsüberlegungen bis hin zum fertigen Design-Produkt zu entwickeln und fertigzustellen.

Mein Hauptaugenmerk liegt in den Bereichen Editorial Design und Webdesign. Auch in der Originaldruckgrafik kann ich vor allem meine Liebe zum Detail vertiefen. In den letzten 3 Ausbildungsjahren an der Graphischen konnte ich jedoch in die verschiedensten Bereiche Einblicke erhaschen, die sich allesamt positiv auf mich ausgewirkt haben. Ich finde es faszinierend ein Projekt von den ersten Konzeptionsüberlegungen bis hin zum fertigen Design-Produkt zu entwickeln und fertigzustellen.

Katharina Handlos

ICH STIMME ZU. /

INFOGRAFIK //
DATENSCHUTZRICHTLINIEN & NUTZUNGSBEDINGUNGEN

Datenschutzrichtlinien & Nutzungsbedingungen liest sich keiner gerne durch, doch was hat man da zu erwarten? Die wichtigsten Schlagwörter im Überblick und analysiert, ob sie im Zusammenhang mit dem/der Nutzer/in oder der Plattform steht. Ein Projekt aus dem Infografiken-Katalog, begleitend zur Big Daddy Ausstellung im Designforum, Museumsquartier.

FREMD SEIN /

Fremde sind wir auf der Erde alle– Franz Werfel

BUCH, ORIGINALDRUCKGRAFIK, LITERATURPROJEKT //

Eine graphische Interpretation, des Textes „Fremde sind wir auf der Erde alle“. Durch die Druckverfahren „Letterpress“ und „Siebdruck“ wurde vor allem die Passage „Fluß wird alles wo wir eingezogen. Wer zum Sein noch Mein sagt, ist betrogen.“ des Textes dargestellt.

BIG DADDY /

AUSSTELLUNGSDESIGN, BIG DATA //

Täglich besuchen wir unzählige Websites im Internet, stimmen dabei hunderten Vereinbarungen (un-) wissentlich zu und denken nicht weiter darüber nach. Doch womit erklärt man sich dabei eigentlich einverstanden? Ein Projekt, das diesen Fragen nachgeht und Licht auf die großen Unbekannten „Datenschutzrichtlinien & Nutzungsbedingungen“ werfen soll.

SKYWALK /

CORPORATE DESIGN //
SERVICE DESIGN START-UP ›SKYWALK‹

Die Plattform „Skywalk“ bietet Unternehmen die Möglichkeit, gemeinsam mit ausgebildeten Service Designern ihre Unternehmensstruktur zu beleuchten. In Kooperation mit Evi Langes entstand ein Designkonzept, das wie der Name schon sagt, die Vielzahl der „Service Designer“, die auf der Plattform zu finden sind, als einen Art Kosmos darstellt. Die beiden Gründerinnen, Mag. Linda Kaszubski und Mag. Barbara Weber-Kainz, werden in diesem ganzen Kosmos farblich hervorgehoben.

MA34 /

FASSADENGESTALTUNG //

Gebäude bestehen aus sich wiederholenden Flächen und Formen. Im Zuge dieses Konzeptes für die Fassadengestaltung der MA34 sollen die gewählten Flächen und Formen eines Gebäudes die sichtbaren und unsichtbaren Strukturen des Magistrats für Gebäudeinstandhaltung widerspiegeln. Die MA34 kümmert sich nämlich durch ihr Facilitymanagement-Angebot über 1600 Gebäude in Wien. Für das Design wurden aus diesem Grund diese Flächen und Formen mit dem Schriftzug MA34 verbunden, um somit die bestmögliche Präsentation des Unternehmens zu gewährleisten.

MeisterInnen 2016/17