BARBARA GREGORI

fact / besitzt eine ÖsterreichCard

Ausbildung /

2019 – 2020
Meisterschule für Kommunikationsdesign (Graphische HBLA Wien)

2014 – 2019
Höhere Graphische Lehranstalt
für Grafik- und Kommunikationsdesign (Graphische HBLA Wien)

2010 – 2014
BRG Klagenfurt-Viktring
Bildnerische Erziehung

Ständig in Zügen irgendwo in Österreich unterwegs.
Am Schreibtisch organisiert, im Kopf chaotisch.
Oft spät dran, um länger liegen bleiben zu können.
Die Große Liebe schon gefunden (in Büchern).
Lieblingsteile vom Flohmarkt, Second Hand oder geschenkt bekommen.
Verliebt im Mikrokosmos 1180. In guter Gesellschaft.
Kann dir keine Shortcuts ansagen, weiß aber genau, wie die Fingerhaltung ist.

Design ist etwas, das mich stundenlang fesseln kann und ich bei der Arbeit nicht merke, dass bereits zwölf Stunden vergangen sind. Das ist für mich die Bestätigung, dass ich die richtige Branche gewählt habe. Ich bin fasziniert von Print Medien, weshalb diese auch meine Stärke sind und ich meinen Fokus vor allem darauf gelegt habe. Jedoch habe ich in den letzten Jahren auch meine Faszination zu Webdesign und vor allem Visual Identities gefunden. Aus einem leeren Dokument ein konzeptuell stimmiges und spannendes Designprojekt zu entwickeln, ist für mich ein Erfolgserlebnis und motiviert mich immer wieder neue, komplexe Projekte aufzunehmen und zu gestalten.

Design ist etwas, das mich stundenlang fesseln kann und ich bei der Arbeit nicht merke, dass bereits zwölf Stunden vergangen sind. Das ist für mich die Bestätigung, dass ich die richtige Branche gewählt habe. Ich bin fasziniert von Print Medien, weshalb diese auch meine Stärke sind und ich meinen Fokus vor allem darauf gelegt habe. Jedoch habe ich in den letzten Jahren auch meine Faszination zu Webdesign und vor allem Visual Identities gefunden. Aus einem leeren Dokument ein konzeptuell stimmiges und spannendes Designprojekt zu entwickeln, ist für mich ein Erfolgserlebnis und motiviert mich immer wieder neue, komplexe Projekte aufzunehmen und zu gestalten.

Design ist etwas, das mich stundenlang fesseln kann und ich bei der Arbeit nicht merke, dass bereits zwölf Stunden vergangen sind. Das ist für mich die Bestätigung, dass ich die richtige Branche gewählt habe. Ich bin fasziniert von Print Medien, weshalb diese auch meine Stärke sind und ich meinen Fokus vor allem darauf gelegt habe. Jedoch habe ich in den letzten Jahren auch meine Faszination zu Webdesign und vor allem Visual Identities gefunden. Aus einem leeren Dokument ein konzeptuell stimmiges und spannendes Designprojekt zu entwickeln, ist für mich ein Erfolgserlebnis und motiviert mich immer wieder neue, komplexe Projekte aufzunehmen und zu gestalten.

profilfoto_01_neu
profilfoto_02_neu

SCHMERZ EMPFINDEN /

DIPLOMARBEIT //
EINE SANFTE GRAPHISCHE ANNÄHERUNG AN DIE SUBJEKTIVE ALGESIE

›Egal welcher Schmerz, jeder ist ernst zu nehmen. Das ist eine Lektion, die ich gelernt habe.‹

Jeder, sofern er/sie mit einem körperlichen Empfinden gesegnet wurde, hat schon einmal in seinem/ihrem Leben Schmerzen erlebt. Aber was ist Schmerz überhaupt? Wie entsteht er im Körper und wie können wir ihn wirksam behandeln? Kann man Schmerzen kategorisieren oder sind alle Eindrücke subjektiv? Und ist Schmerz eine Ursache, oder doch vielmehr ein Symptom? Es besteht immer noch große gesellschaftliche Unwissenheit über die menschliche Physis.


WOLFGANG /

CORPORATE DESIGN //
WETTBEWERBSPROJEKT FÜR EINEN CLUB

›Wolfgang ist für alle da‹

Im Rahmen des Wettbewerbs für UHL Gastro entstand Wolfgang. Ganz unter dem Motto ›Wolf und Wald‹ wurde ein Concept Club geschaffen, der durch verspielte Illustrationen und raffiniertes Wording besticht und viele aufregende Partynächte verheißt.


UHL GRUPPE /

CORPORATE DESIGN //
EIN FAMILIENUNTERNEHMEN STELLT SICH VOR

›Mach Großes, mach’s mit UHL‹

Für das Wiener Neustädter Familienunternehmen UHL GRUPPE wurde ein umfangreiches Corporate Design entwickelt, welches Basisdrucksorten, Visual Concept, Webpräsenz, Mitarbeiterbekleidung, Fahrzeuggestaltung, Employer Branding Kampagne und Außenfassadengestaltung umfasst und damit alle fünf Geschäftsfelder mit einem einheitlichen Branding vereint. Besonderer Fokus dieser Arbeit lag auf der Darstellung sonst verdeckter Arbeitsbereiche. Durch graphische Elemente wie beispielsweise der ›Ecken‹ sowie Aussparungen in diversen Drucksorten sollen diese sichtbar gemacht werden.

— mit Hanna Kopatschek


SCHNELLER, ALS SIE DENKEN /

WERBUNGSKAMPAGNE //
WETTBEWERB FÜR WIEN ENERGIE

Elektroautos sind teuer und brauchen Ewigkeiten, bis sie wieder startklar sind. Aber stimmt das auch 2020 noch? Die Kampagne von Wien Energie klärt auf und zeigt einen direkten Vergleich. Vollladen? Geht schneller als ein Friseurbesuch. Eben schneller, als Sie denken!

— mit Elizaveta Kruchinina


IKONISIERUNG DES ALLTAGS /

FOTOGRAFIE //
EINE AUSEINANDERSETZUNG MIT DEM EIGENEN KÖRPER ALS UNTERSCHÄTZER KULT

Wie verrückt eifern wir Idealen aus Werbung, Zeitschrift und Fernseher hinterher. Dabei gerät das Bewusstsein für die eigene Schönheit zunehmend in Vergessenheit. Die Fotoserie ›Ikonisierung des Alltags‹ soll auch ungeliebte Teile des Körpers wieder ins ›rechte Licht‹ rücken und das Selbstbewusstsein für die Schönheit des eigenen Körpers aufleben lassen.



MeisterInnen 2019/20