BETTINA WEGENKITTL

fact / ich steh gerade hinter dir

Ausbildung /

2014 – 2018
BORG St.Pölten, Bildnerischer Zweig

2018 – 2020
Kolleg für Grafik- und Kommunikationsdesign (Graphische HBLA Wien)

2020–2021
Meisterschule für Kommunikationsdesign (Graphische HBLA Wien)

I'm your basic average girl
And i'm here to save the world
You can't stop me cause i'm
Kim Pos-si-ble
There is nothin i can't do
When the danger calls just know that I am on my way
It doesn't matter where or when there's trouble
If you just call my name
Kim possible
Call me, beep me if you wanna reach me
When you wanna page me it's ok
Whenever you need me baby
Call me beep me if you wanna reach me

Design ist etwas, das mich stundenlang fesseln kann und ich bei der Arbeit nicht merke, dass bereits zwölf Stunden vergangen sind. Das ist für mich die Bestätigung, dass ich die richtige Branche gewählt habe. Ich bin fasziniert von Print Medien, weshalb diese auch meine Stärke sind und ich meinen Fokus vor allem darauf gelegt habe. Jedoch habe ich in den letzten Jahren auch meine Faszination zu Webdesign und vor allem Visual Identities gefunden. Aus einem leeren Dokument ein konzeptuell stimmiges und spannendes Designprojekt zu entwickeln, ist für mich ein Erfolgserlebnis und motiviert mich immer wieder neue, komplexe Projekte aufzunehmen und zu gestalten.

Design ist etwas, das mich stundenlang fesseln kann und ich bei der Arbeit nicht merke, dass bereits zwölf Stunden vergangen sind. Das ist für mich die Bestätigung, dass ich die richtige Branche gewählt habe. Ich bin fasziniert von Print Medien, weshalb diese auch meine Stärke sind und ich meinen Fokus vor allem darauf gelegt habe. Jedoch habe ich in den letzten Jahren auch meine Faszination zu Webdesign und vor allem Visual Identities gefunden. Aus einem leeren Dokument ein konzeptuell stimmiges und spannendes Designprojekt zu entwickeln, ist für mich ein Erfolgserlebnis und motiviert mich immer wieder neue, komplexe Projekte aufzunehmen und zu gestalten.

Design ist etwas, das mich stundenlang fesseln kann und ich bei der Arbeit nicht merke, dass bereits zwölf Stunden vergangen sind. Das ist für mich die Bestätigung, dass ich die richtige Branche gewählt habe. Ich bin fasziniert von Print Medien, weshalb diese auch meine Stärke sind und ich meinen Fokus vor allem darauf gelegt habe. Jedoch habe ich in den letzten Jahren auch meine Faszination zu Webdesign und vor allem Visual Identities gefunden. Aus einem leeren Dokument ein konzeptuell stimmiges und spannendes Designprojekt zu entwickeln, ist für mich ein Erfolgserlebnis und motiviert mich immer wieder neue, komplexe Projekte aufzunehmen und zu gestalten.

21_wegenkittl_1
21_wegenkittl_2

FAKE ACTIVISM – Ein beschreibendes Video

FAKE ACTIVISM /

DIPLOMPROJEKT//
EIN DESIGNPROJEKT ZU PROBEMATIK DES AKTIVISMUS ALS SELBSTDARSTELLUNG

Das Projekt soll auf die Diskrepanz zwischen unserer auf Social Media präsentierten Persönlichkeit und unseren Ansichten und Handlungen im echten Leben aufmerksam machen.
Es wird dazu aufgefordert zu überlegen, ob man aktivistische Inhalte, welche man im Internet teilt, auch offline unterstützt. 
Ein weiterer Aspekt dieser Arbeit ist die Aufklärung. Es soll erklärt werden, warum spezielle Meinungen und Gedankengut die in dieser Arbeit behandelten Sozialen Bewegungen nicht unterstützen oder gar schädlich für diese sind.

BLACKOUT BLOCKER – Ein Mockup Video der Website

BLACKOUT BLOCKER /

WETTBEWERBSPROJEKT//
GEWINNERPROJEKT DES WETTBEWERBS UM EINE JOBSELLING KAMPAGNE FÜR DIE APG

Blackout-Blocker, die Stromnetze sichern. Starkstrom-Bändiger, die der Spannung standhalten. Hoch-Hinaus-Handwerker, die Widerstände überwinden. IT-Tüftler, die Brainpower bringen. Hochspannungs-Hüter, die Schaltkreise schließen. Gemeinsam mit Michelle Vlasic ist diese Jobselling Kampagne für die Austrian Power Grid Organisation entstanden. Gefragt war eine Kampagne, welche die APG sowohl nach innen, als auch nach außen repräsentiert und für die MitarbeiterInnen identitätsstiftend wirkt.

— Mit Michelle Vlasic

MILLIARDEN DARSTELLEN – Video Infografik

MILLIARDEN DARSTELLEN /

INFOGRAFIK //
WIE GROSS SIND MILLIARDEN WIRKLICH?

Auf jeden Fall größer als man sich vorstellen kann. Diese Infografik in Form eines Videos stellt einen anschaulichen Vergleich zwischen Körpergröße einer Person und deren Reichtum dar.

(UN)NÖTIG /

EDITORIAL //
EIN ARTIKEL FÜR DAS C/O VIENNA MAGAZINE, THE CONSUMER ISSUE

Diese Fotostrecke ist für The Consumer Issue des C/O Vienna Magazine entstanden. Ziel war es darauf aufmerksam zu machen, dass wir unter einem Überfluss der Dinge leiden. Wir besitzen so viele unnötige Kopien von Gegenständen, die man eigentlich nur einmal bis keinmal braucht. Wozu? Von wo kommen diese? Das kann man oft selber nicht mehr so genau sagen. Aber nun stehen sie da. Weniger Platz und mehr Müll.

MeisterInnen 2020/21