ALEXANDRA OLSZAK

fact / Rechtshänderin

Ausbildung /

2016 – 2017
Meisterschule für Kommunikationsdesign (Graphische HBLA Wien)

 

profile picture

BIG DADDY /

›Geburt einer Filterblase‹

Jeder von uns hat seine höchstpersönliche Filterblase. Geschaffen, genährt und unterstützt durch Gatekeeper („Einflussfaktoren“) wie Familie, Freunde, Lehrer, Zeitungen, Radio, Fernsehen, Handy, Laptop, Computer und Tablet. Mit den Möglichkeiten des Internets etablierte sich das Konzept des personalisierten Filters. Eine Informationsblase entsteht, wenn zum Beispiel Webseiten versuchen, durch Algorithmen vorauszusagen, welche Informationen der Benutzer auffinden möchte. Diese basieren auf den verfügbaren Daten über den User wie zum Beispiel seinem Standort, seiner Suchhistorie und seinem Klickverhalten. Durch das Anwenden von Algorithmen neigen Internetseiten dazu, dem Anwender nur Informationen anzuzeigen, die mit den bisherigen Ansichten des Benutzers in Form seines Nutzerverhaltens übereinstimmen. Das Resultat ist eine Isolation gegenüber sich widersprechenden bzw. neuen Informationen.

Im Rahmen der Ausstellung wurde in Kooperation mit Sabrina Prinz eine Installation, ein Video und eine Infografik entwickelt.

BOV – BEST OF VIENNA/

›Magazin Redesign‹

In Kooperation mit Daniel Schaffer, Anna Stornig und Sabrina Prinz wurde ein Redesignkonzept für ein Magazin entwickelt. Das BOV-Magazin stellt monatlich neue Empfehlungen rund um Wien vor und das Ziel dieser Arbeit war das typisch Wienerische wieder hervorzuheben mit neuen Kategorien und Inhalten.

LITERATURPROJEKT /

›Fremdsein‹

Aus einem Pool von ausgewählten Texten wurde ein Auszug von „Wallenstein“ von Friedrich Schiller gewählt und innerhalb eines Jahres in Form von Originaldrucktechniken interpretiert.

MeisterInnen 2016/17