FABIENNE BEYER

fact / Pflanzenliebhaberin

Ausbildung /

2017 – 2018
Meisterschule für Kommunikationsdesign (Graphische HBLA Wien)

2014 – 2017

Städtische Berufsfachschule für Kommunikationsdesign (Designschule München)

2017 – 2018
Meisterschule für Kommunikationsdesign (Graphische HBLA Wien)

2015 – 2017
Kolleg für Druck- und Medientechnik (Graphische HBLA Wien)

2015 – 2013

media-cube creative studios (Fotostudio für Werbung und Industrie)

2013 – 2008

MultiAugustinum (Schwerpunkt Werbegrafik)

Mit meinem Alter wuchs mein Interesse an Kunst und Design. Um diesem Interesse nachzugehen, besuche ich regelmäßig Ausstellungen im Kunst-, Grafik und Fotografiebereich, von denen ich mich auch immer wieder inspirieren lasse.

Während meiner Ausbildung konnte ich viel über Editorial Design und Corporate Design lernen. Besonders das Zusammenspiel von Gestaltung und konzeptionellem Denken entschied meinen Fokus auf Editorial Design, dass immer wieder eine neue Herausforderung ist und mir sehr viel Freude bereitet. Neben Grafikdesign beschäftige ich mich auch gerne mit Fotografie, da ich hierbei außergewöhnliche und experimentelle Kompositionen entstehen lassen kann.

Mit meinem Alter wuchs mein Interesse an Kunst und Design. Um diesem Interesse nachzugehen, besuche ich regelmäßig Ausstellungen im Kunst-, Grafik und Fotografiebereich, von denen ich mich auch immer wieder inspirieren lasse.

Während meiner Ausbildung konnte ich viel über Editorial Design und Corporate Design lernen. Besonders das Zusammenspiel von Gestaltung und konzeptionellem Denken entschied meinen Fokus auf Editorial Design, dass immer wieder eine neue Herausforderung ist und mir sehr viel Freude bereitet. Neben Grafikdesign beschäftige ich mich auch gerne mit Fotografie, da ich hierbei außergewöhnliche und experimentelle Kompositionen entstehen lassen kann.

Mit meinem Alter wuchs mein Interesse an Kunst und Design. Um diesem Interesse nachzugehen, besuche ich regelmäßig Ausstellungen im Kunst-, Grafik und Fotografiebereich, von denen ich mich auch immer wieder inspirieren lasse.

Während meiner Ausbildung konnte ich viel über Editorial Design und Corporate Design lernen. Besonders das Zusammenspiel von Gestaltung und konzeptionellem Denken entschied meinen Fokus auf Editorial Design, dass immer wieder eine neue Herausforderung ist und mir sehr viel Freude bereitet. Neben Grafikdesign beschäftige ich mich auch gerne mit Fotografie, da ich hierbei außergewöhnliche und experimentelle Kompositionen entstehen lassen kann.

Mit meinem Alter wuchs mein Interesse an Kunst und Design. Um diesem Interesse nachzugehen, besuche ich regelmäßig Ausstellungen im Kunst-, Grafik und Fotografiebereich, von denen ich mich auch immer wieder inspirieren lasse.

Während meiner Ausbildung konnte ich viel über Editorial Design und Corporate Design lernen. Besonders das Zusammenspiel von Gestaltung und konzeptionellem Denken entschied meinen Fokus auf Editorial Design, dass immer wieder eine neue Herausforderung ist und mir sehr viel Freude bereitet. Neben Grafikdesign beschäftige ich mich auch gerne mit Fotografie, da ich hierbei außergewöhnliche und experimentelle Kompositionen entstehen lassen kann.

Mit meinem Alter wuchs mein Interesse an Kunst und Design. Um diesem Interesse nachzugehen, besuche ich regelmäßig Ausstellungen im Kunst-, Grafik und Fotografiebereich, von denen ich mich auch immer wieder inspirieren lasse.

Während meiner Ausbildung konnte ich viel über Editorial Design und Corporate Design lernen. Besonders das Zusammenspiel von Gestaltung und konzeptionellem Denken entschied meinen Fokus auf Editorial Design, dass immer wieder eine neue Herausforderung ist und mir sehr viel Freude bereitet. Neben Grafikdesign beschäftige ich mich auch gerne mit Fotografie, da ich hierbei außergewöhnliche und experimentelle Kompositionen entstehen lassen kann.

01_Portrait_01

PHYTOPHILIE /

DIPLOMARBEIT //
EIN BUCH DARÜBER, WAS DIE PFLANZEN MIT DEM MENSCHEN MACHEN

Es ist wissenschaftlich erwiesen, dass Pflanzen eine positive Wirkung auf Körper und Geist haben. Sie sehen nicht nur schön aus, sondern helfen dem Menschen auch Stress abzubauen. Sie spenden Sauerstoff, reduzieren Staub, Lärm, Schadstoffe und wirken außerdem entspannend. Mit Grünpflanzen lassen sich mehr Lebensqualität, Freude und Gesundheit in den Alltag des Menschen bringen. Daher wird die Begrünung in jeglicher Form von vielen Menschen als positives und ausgleichendes Element in ihrer Umgebung wahrgenommen und auch als Bereicherung empfunden. Kurzum: Pflanzen prägen unser Leben.

Entstanden ist ein Buch, mit Fotografien und Illustrationen, dass Informationen darüber gibt, was die Pflanzen mit dem Menschen machen.

CO-WORK /

›Zukunftstechnologie, die ins Gespräch bringt.‹

INTERFACE DESIGN //
AUGMENTED REALITY APP GESTALTUNG GEMEINSAM MIT MELANIE HEBENSTREIT UND LOUISA KÖBER

Zu Projektbeginn stellte sich die Frage, wie man die Technologie von Augmented Reality nutzen kann, um Menschen miteinander ins Gespräch zu bringen. Entstanden ist eine Applikation, die beruflich Gleichgesinnte auf ihrem Weg durch die Stadt aufeinander aufmerksam macht. In Echtzeit erscheint ein Match, sobald man der richtigen Person begegnet. Mit Co-Work verpasst man keine Gelegenheit.

HAUT NAH /

EDITORIAL DESIGN //
100 BESTE PLAKATE WETTBEWERB

Es gibt unzählige verschiedene Hauttypen auf der Erde.  Dieses Plakat wirbt in einer sehr abstrakten Weise für einen Vortrag über diese verschiedenen Hauttypen.

JUNGLE_FEELING /

FOTOGRAFIE //
EINE BILDERSTRECKE ZUM THEMA RAUMINSZENIERUNG

Da ich eine starke Vorliebe zu Pflanzen habe, auch Pytophilie genannt, kam für die Rauminszenierung die Idee, das Stationsgebäude mit Pflanzen zu arrangieren. Es ist bekannt, dass wir uns in der Umgebung von Pflanzen wohler fühlen und sie als Bereicherung empfinden, da sie eine gemütliche, wohlige und harmonische Umgebung schaffen, die sich positiv auf unsere Stimmung und Psyche auswirken kann. Diesen positiven Stimmungswechsel konnte ich während des Fotografierens genau beobachten.

MONTALK /

WERBUNG //
PLAKATGESTALTUNG FÜR CAROLINE SEIDLER

Dieses Plakat ist für die Vortragsreihe Montalk der Meisterschule in Wien entstanden, bei der man aktuelle Einblicke in die zeitgenössischen Trends der Kommunikationsbranche bekommt. Es werden zahlreiche Vorträge und Diskussionsrunden mit führenden ExpertenInnen aus dem breiten Medien- und Konsumbereich geboten. Unter anderem auch für Caroline Seidler, die Gründerin einer Agentur für Beratung zur visuellen Umsetzung kreativer Ideen in der Kommunikation, welche verschiedenen IllustratorenInnen einen Pool zur Verfügung stellt, um sich und seine Arbeiten vorzustellen.

MeisterInnen 2017/18